Auf den Spuren von Frodo Beutlin

Ohakune – Tongariro NP (Tongariro Alpine Crossing) – Taupo – Rotorua

English-Version see below

Herr der Ringe und Neuseeland – das ist wie Apple und Steve Jobs. Denkt man an das eine, muss man unweigerlich an das andere denken. Die Trilogie über die Reise von Frodo Beutlin und Gefährten ist im gesamten Land allgegenwärtig. Schon das obligatorische Sicherheitsvideo im Flieger von Air New Zealand, dem man bei Flügen mit anderen Airlines keine Beachtung mehr schenkt, ist ein absoluter Hingucker – es ist gespickt mit Schauspielern aus Herr der Ringe. Überall im Land stößt man auf Drehorte (insgesamt über 150), überhaupt erinnert vieles an der Film. Im Tongariro Nationalpark aber findet man eine der wichtigsten Stationen des Filmes, nämlich die trostlose Landschaft Mordor bzw. den Schicksalsberg Mt Doom, der in Wirklichkeit Mt Ngaurohoe heißt. Den und die angrenzenden Kraterseen Emerald Lakes wollen wir uns anschauen und begeben uns auf die Spuren von Frodo, Sam und Gollum.
Der Schicksalsberg Mt Ngaurohoe, der mitten im Tongariro NP steht, sieht schon spektakulär aus, gar keine Frage. Aber wie immer wird im Film etwas übertrieben. Der Film übertreibt allerdings nicht, was die Strapazen angeht, die man auf sich nehmen muss, um selbigen zu erreichen, geschweige denn zu erklimmen. 20km, 6,5h werden wir wandern, teilweise auf allen vieren, so steil bzw. rutschig der Aufstieg. Die ganze Wanderung nennt sich “Tongariro Alpine Crossing”. Schon von weitem sind die nicht zu verwechselnden kegelförmigen Umrisse zu erkennen. Der Vulkan Mt Ngaurohoe war zuletzt 1977 aktiv, überall liegen die schwarzen Gesteinsbrocken herum. Alleine der Aufstieg zum Fuße des Vulkans ist kräftezehrend. Ganz verrückte bzw. passionierte Wanderer nehmen sogar noch den zusätzlichen 3h-Aufstieg zum Kraterrand auf sich. Wie man sich denken kann sparen wir uns unsere Kräfte für die restliche Wanderung. Der Anblick von nahem ist wirklich beeindruckend. Dem Vulkan liegt meilenweit brache, steppenartige Landschaft zu Füßen, am Kraterrand steigt etwas Dampf empor. Bevor wir den Ring vernichten und (Vorsicht Spoiler!) das zu Ende bringen wozu Frodo nicht im Stande war, vespern wir kurz und wandern dann weiter in Richtung Emerald Lakes. Die smaragdfarbene Kraterseen befinden sich am südlichen Krater des Schicksalsberges und sind – hingegen der sonst zwar beeindruckenden, aber doch tristen Umgebung – absolut hinreißend. In smaragdgrüner Farbe leuchten die Seen beinahe wie eine Oase. Baden kann man dort aber nicht, alles riecht nach Schwefel und die hübsche Farbe stammt aus Mineralien vulkanischen Ursprungs. Ich bin definitiv kein Wanderer, aber das Tongariro Crossing ist meiner Meinung nach für jeden Neuseeland-Urlauber ein absolutes Muss! Einfach nur spektakulär und mega beeindruckend. Es zählt nicht umsonst zu den schönsten Wanderungen weltweit.
Am nächsten Tag fahren wir weiter in Richtung Norden, nach Taupo. Ein ganz schönes Städtchen am Lake Taupo, das seinen Besuchern einiges an sportlichen Aktivitäten bietet. Nordöstlich von Taupo liegt der Ort Rotorua, der für seine Thermalquellen und den allgegenwärtigen Schwefel-Geruch bekannt ist. Schon auf dem Weg dorthin passieren wir mehrere heiße Quellen, aus denen Schwefel-Dampf aufsteigt. Da es uns hier aber zu sehr riecht, fahren wir weiter und stoppen am Lake Rotoiti, wo wir erneut einen überragenden Wild-Campingplatz direkt am Ufer ausfindig machen. Als wir im See baden, werden wir von Einheimischen, die hier in ihren luxuriösen Ferienhäusern Urlaub machen, angesprochen, ob wir bei ihnen nicht eine heiße Dusche nehmen wollen. Gastfreundschaft von der wir Deutschen uns noch etwas abschauen können.

Lord of the Rings and New Zealand – that’s just like Apple and Steve Jobs. One thing comes with the nother. Everywhere you go, the trilogy is omnipresent. There are over 150 locations all around NZ. In the Tongariro NP you can find one of the most spectacular locations of the film, wasteland Mordor and Mt Doom, real name Mt Ngaurohoe. This one and the amazing Emerald Lakes we wanted to hike, so we followed Frodo’s, Sam’s and Gollum’s pathway.
Mt Doom, in the middle of the Tongariro NP, looks spectacular without any doubt. But in the movie it even looks more spectacular. But the movie was right regarding the efforts you have to take to get there. We hiked 20k, 6.5h. The whole thing is called Tongariro Alpine Crossing. Volcano Mt Ngaurohoe last erupted in 1977, everywhere you can find black rocks. The hike to the bottom itself was fucking exhausting, not taking about the crazy people climbing to the top of the volcano in additionally 3h. Of course we didn’t. The view down is awesome anyway. You can see smoke up the crater. Before we finished (Spoiler!) what Frodo hasn’t been able to, we have had lunch and headed to the Emerald Lakes which are awesome looking crater lakes. One thing is for sure – I am definitely not into hiking. But the Tongariro Crossing is a must-do! Just breathtakingly spectacular and apparently one of the most beautiful hikes worldwide.
The next day we headed north to Taupo, a small nice city at the Lake Taupo where you can do lots of sport-activities. Furthermore we went to Rotorura, a place famous for its thermal springs and smell of sulphur. We just couldn’t stand the smell so we drove further north to a place called Lake Rotoiti where we again found an awesome place to camp. As we were taking a swim in the lake, we got asked by locals spending their holiday in their luxury weekend-houses, if we want to shower at their place. Hospitality at its best from which Germans could adopt a bit.

 
/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7527.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7521.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7524.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7519.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7529.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7541.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7528.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7543.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7539.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7544.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7555.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7552.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7557.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7560.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7558.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7570.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7569.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7563.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7568.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b5a/77752497/files/2015/01/img_7562.jpg

Advertisements

One thought on “Auf den Spuren von Frodo Beutlin

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s