Canberra – Australia’s capital city

Melbourne (VIC) – Seymour (VIC) – Albury/Wodonga (NSW) – Canberra (ACT)

English-Version see below

Der Montag Morgen beginnt für Christoph und mich mit viel Sport. Zuerst betätigen wir uns selbst sportlich, danach schauen wir den Superbowl.
Am Dienstag erkunde ich nochmals etwas die Stadt und mache ein paar Besorgungen, treffe mich abends mit einem alten Bekannten aus der Heimat, der hier in Melbourne seinen PhD macht.
Mittwoch Mittag, nach einer leckeren Portion Fish&Chips mit Christoph, mache ich mich wieder auf den Weg Richtung Sydney bzw. Canberra. Diesmal will ich nicht an der Ostküste entlang, sondern durchs Landesinnere über Canberra, bis nach Sydney hitchhiken. Melbourne raus nehme ich zuerst den Zug bis nach Epping (40 km nördlich von Melbourne). Dort positioniere ich mich wieder in Nähe des Freeways. Erneut zeigt sich, dass es beim hitchhiken nur auf den richtigen Spot ankommt. Zuerst stehe ich falsch, daher dauert es insgesamt 2h bis ich den richtigen Spot wähle und mitgenommen werde. Heute schaffe ich es bis nach Seymour (112 km), wo es aber keine geeignete Unterkunft gibt, wie sich dann rausstellen soll. Alles viel zu teuer (und viel zu teuer bedeutet viiiiiiel zu teuer – Unterkünfte in Australien sind sowieso schweineteuer). Leider ist es schon relativ spät und so hilft mir der Typ, der mich mitgenommen hat, bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft – sensationell.
Am nächsten Tag starte ich dann wieder früher. Heute läuft es auch viel besser und ich erreiche mein Tagesziel, bis nach Albury/Wodonga 221 km) zu kommen, relativ früh zur Mittagszeit. Diese Stadt ist die einzig wirkliche Stadt auf dem Weg zwischen Melbourne und Canberra. Es gibt auch wieder ein Hostel und eigentlich ist es hier ganz cool.
Freitag mache ich mich wieder morgens auf den Weg, um mein Tagesziel, bis nach Canberra zu kommen, erneut relativ frühzeitig zu erreichen. Wieder läuft es ziemlich gut und ich schaffe die 334 km in 5 Stunden, ein guter Schnitt. Viele Leute sagen, dass es sich nicht lohnt nach Canberra zu gehen, ich will mir da selbst ein Bild machen und bleibe erstmal mindestens 2 Nächte hier.
Auf den ersten Blick lässt es sich hier ganz gut aushalten, aber eine besonders reizvolle Stadt scheint das nicht zu sein. Als stopover eignet sie sich allemal. Canberra (381.000 Einwohner und nur achtgrößte Stadt Australiens) wurde gerade erst einmal vor knapp über 100 Jahren zur Hauptstadt gemacht bzw. erbaut (Planstadt), nachdem man sich nicht einig darüber wurde, ob Sydney oder Melbourne zur Hauptstadt gemacht werden sollen. Der Weg hier her ist nicht sonderlich sehenswert, relativ viel trostloses Land, wo des Öfteren Buschfeuer wüten. Es ist auch wieder super heiß, auf dem
Weg hierher teilweise weit über 30 Grad.

Monday morning starts pretty sporty. At first Chris and I did some sports ourselves, later we watched the Superbowl.
On Tuesday I explored Melbourne a bit more and did some stuff I had to do. In the evening I catched up with an old friend of mine who is doing his PhD in Melbourne.
On Wednesday I left Melbourne direction Canberra/Sydney after having a yummie portion of fish&chips with Chris. This time I wanted to go back via Canberra and not the coast way which I came down. So I took a train outside of Melbourne (40 k) and from there I hitchhiked further north. Again it showed up, that it’s all about the right spot. Before I got picked up, I stood for almost 2h. I made it to Seymour (112 k) where unfortunately is no affordable accomodation at all. The guy giving me a ride here even helped me finding at least one of the cheapest here (anyway accomodation is very expensive over here).
The next day I started a bit earlier and it is went even better than the day before. I made it to Albury/Wodonga (221 k) by midday. Actually that’s the only proper town in between Melbourne and Sydney. They even got s hostel here. The place is not too bad, apparently.
On Friday morning a started early again being able making it to Canberra today. Hitchhiking isn’t too bad again so I made it in 5h to Canberra (334 k).
Some people keep telling me Canberra isn’t worth it stopping over. I gotta see by myself so I will stay here at least 2 nights. It seems to be quiet ok so far, not more or less. Canberra, which is a planned city (population about 381k and 8th largest city in Australia), was selected to become the capital more than 100y ago after they couldn’t decide if Sydney or Melbourne should become the capital. The way coming here is not really nice, lots of wasteland with lots of bushfires sometimes. It’s hot again, on the way here even more than 30 degrees Celsius.


IMG_7890

Advertisements

2 thoughts on “Canberra – Australia’s capital city

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s