Magnetic Island & Townsville

Magnetic Island (QLD) – Townsville (QLD)

English-Version see below

Magnetic Island – oder “Maggie”, wie der faule Australier sagt – liegt knapp 8 km vor der Küste von Townsville und ist eine 52 Quadratkilometer große kleine grüne, mit Felsen durchzogene Insel. Das ist also mein Ziel für heute. Die knapp 275 km sollten wieder ein Erlebnis werden. Zuerst hält ein Minibus voller verkaterter Australier an und sofort werde ich ans Steuer gesetzt, da die Jungs sicherlich noch nicht fahrtauglich waren. An deren Ziel stelle ich mich also wieder auf und warte keine Minute, halten zwei super lässige Österreicher mit ihrem Campervan an und nehmen mich die restliche Strecke mit. Die beiden sind haargenau auf meiner Wellenlänge. Wir alle sind uns einig, dass Queensland wunderschön ist. Wieder verändert sich die Landschaft im Minutentakt. Eben noch bergige Subtropenwälder, dann wieder flaches Farm-Land. Ich bin sowieso der Meinung, dass Australien von vielen unterschätzt wird, gerade was die Landschaft anbelangt. Sicherlich ist die Ostküste eine einzige Party und vor allem bei frisch gebackenen Abiturienten beliebt, die glauben ihnen liegt nun die Welt zu Füßen. Ist es aber nicht immer eine Frage wie man reist? Viele stecken monatelang im selben Hostel in Sydney fest. Man kann die Ostküste definitiv auch ganz anders bereisen. Cairns ist jedenfalls auch für die beiden Endstation hier. Vielleicht sieht man sich dort nochmal. Von Townsville aus geht’s für mich dann auf die Fähre nach Magnetic Island. Schon die Busfahrt vom Ferry-Terminal bis zu meinem Hostel ist ziemlich schön. Sehr hügelig und grün, immer wieder große Felsen. Erinnert mich ein klein wenig an Koh Thao, Thailand. Zwei Nächte werde ich hier bleiben. Am ersten Tag reicht die Zeit gerade noch so für den Sonnenuntergang am Horseshoe Bay.

Tagsüber mehr als 30 schwüle Grad Celsius, nachts über 25. Der Sommer und somit die Wet-Season (Regenzeit) geht gerade vorüber und wir kommen in die Dry-Season (Trockenzeit). Am zweiten Tag auf Magnetic Island unternehme ich ein paar Bush-Walks. Man glaubt nicht, wie verdammt anstrengend eine kleine Wanderung sein kann. Bei jeder Bewegung schwitzt man, alles ist sehr anstrengend. Aber die Mühe wird mit menschenleeren, traumhaft schönen Buchten belohnt. Nachdem ich mir Balding Bay und Radical Bay angeschaut habe, mache ich mich wieder auf den Rückweg. Während den paar Stunden Wanderung kommt mit nur ein Pärchen entgegen, zum Glück begegne ich keinen Schlangen. Maggie ist wirklich eine schöne Insel, man kann hier sicherlich viele Wanderungen unternehmen und schöne Flecken entdecken. Aber so viel neues gibt’s hier dann auch nicht zu unternehmen und da ich kein Mensch bin, der sich stundenlang an den Strand legen kann, geht’s für mich am nächsten Tag schon wieder weiter.

In Townsville angekommen, checke ich im Hostel ein und mache mich aber auch gleich wieder auf den Weg und klettere auf den Caste Hill. Das ist ein 286 m hoher Berg, der direkt in Townsville steht und von dem man einen super Ausblick auf die Stadt, nach Magnetic Island, aber auch auf die komplette Umgebung hat. Wieder schwitze ich wie ein Schwein, aber erneut lohnt sich die Mühe. Nachmittags treffe ich mich noch mit Simon und Olivia (vom Holiday Resort), die heute mit ihrem Campervan in Townsville angekommen sind. Wir schauen uns den “Strand” an, eine nett hergerichtet Ufer-Promenade und kochen anschließend gemeinsam. Ich beschließe noch einen Tag länger hier zu bleiben und am nächsten Tag mit den beiden die Jourama Falls zu besuchen…

…Woraus leider nichts wurde. Die Reparatur der Windschutzscheibe des Campervans der beiden dauert länger als gedacht, so dass ich mich stattdessen tagsüber um organisatorisches kümmere, weiter in der Stadt umschaue und wir uns gegen Nachmittag auf ein paar Bier und Fish ‘n’ Chips treffen. Ein Luxus, der ich mir zur Feier des Tages und zum Abschied von den beiden gönne.

Abschließend muss ich echt sagen, dass Townsville gar nicht so übel ist. Definitv ein Stop wert, wer die Zeit hat. Eine ganz friedliche, und gemütliche Stadt.

PS: Sorry an alle Email-Abonnenten! Wollte euch nicht verwirren –  hatte etwas im Echtmodus getestet und war mir in dem Moment nicht gleich bewusst, dass das eine bzw. mehrere email(s) an euch auslöst. Aber danke fürs prompte Bescheid sagen und nachfragen ob ich betrunken bin, gehackt wurde oder was denn da los sei?! 😀 War allerdings schön zu sehen, dass ich nach wie vor über so viele treue Leser verfüge 🙂

Magnetic Island – or just “Maggie”, as the lazy Aussies call it – is located 8 k offshore from Townsville and is a 52 square km big green island with lots of rocks everywhere. So that’s my goal for today and the 275 k are going to be an adventure again. At first a minibus full of wasted and hungover Aussies pulled over and I had to drive them to their destination (which was on my way) cause they were just still too fucked. For the next ride I didn’t have to wait longer than a minute and two super laid back Austrian guys picked me up with their campervan straight away to Townsville. We had a really nice ride, it was fun. We all agreed that Queensland is so nice. Again the landscape changes every minute. Now green hilly subtropical forests, later flat farm land. Anyway I reckon Australia is underestimated by lots of people when it comes to landscape. The east coast is a big party, that’s for sure. And especially freshly graduated high schoolers come here and think they own the world now. But isn’t the question always about the how o travelling? Lots of them are stuck in a hostel in Sydney for months. But you can definitely travel the east coast in a different way. Cairns will be the Austrian guys last stop here as well so maybe we will see each other again there. So from Townsville I headed over to Magnetic Island with the ferry. Even the drive from the ferry-terminal to my hostel was a nice one. Pretty hilly, green and lots of rocks everywhere. Reminds me of Koh Thao, Thailand. I’m gonna stay here for two nights. On the first day I just managed watching the sunset at Horseshoe Bay in the evening.

During the day more than 30 sticky degrees, at night more than 25. We’re just coming out of summer and the wet-season and are entering the dry-season. On my second day on Maggie I go for a few bush-walks. It’s hard to believe how exhausting a hike can be, every single move is so exhausting I can tell you. But the effort is worth it! Breath taking nice bays. After I’ve been to Balding Bay and Radical Bay I headed back. The whole day I met just one couple, thank god I didn’t see any snakes. Maggie is a really nice Island and you can do lots of hikes and explore lots of nice places, I’m sure. But I’m not the person who can lay at the beach all day long and so I’m off the next day again.

After checking in to my hostel in Townsville, I’m off again climbing up the Castle Hill, a 286 m high hill above sea level from which you’ve got an amazing view of the city, Magnetic Island and the whole area surrounding Townsville. I’m sweating like pig again but again it’s worth it. In the afternoon I’m catching up with Sinon and Olivia (from the holiday resort) and we have had a look at the “Strand”, a nice looking promenade. They just arrived today with their campervan. In the evening we cooked dinner together. I decide to extend my stay here for one more day, so we can visit the Jourama Falls the next day…

…Which should not happen. The windscreen of their campervan had to be fixed and this tool way longer than expected. So I rather had another look around, got stuff organised and catched up with the two of them later on for a few beers and Fish ‘n’ Chips. This was Luxus for me but it was worth it because I had to say goodbye to them.

I gotta say that Townsville is not bad at all. Worth to stop over. A pretty nice and peaceful city. 

PS: Sorry to all Email-Subscribers! Didn’t want to bother you – just tested something in real-mode and didn’t really realise in this moment that it triggers an or more email(s) to you guys. But thank you asking if I’m either drunk, being hacked or if there’s everything alright with me 😀 But hey – nice to know still having that many faithful readers 🙂 

  

Advertisements

3 thoughts on “Magnetic Island & Townsville

  1. We live & work since 3 years on Maggie and love Townsville. Having read your blog I can tell you: you ain’t seen nothing yet and need to come again, as you don’t seem to have seen the best spots in town and on the island. Grueese aus der Ferne, Sigrid & Florian

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s