The Top End: Darwin

Darwin (NT)

English-Version see below

Zurück in Darwin suche ich direkt den Mindil Beach auf, ein Strandabschnitt mit riesigem dazugehörigem schattigen Parkplatz, wo sich tagsüber alle Backpacker (mit Auto) treffen und zusammen abhängen, bevor abends dann alle wieder in verschiedene Richtungen, in der Stadt verteilt, über Nacht verschwinden, um sich vor den Rangern zu verstecken. Treffe Vorbereitungen für den Autoverkauf, annonciere online, entwerfe Aushänge, welche ich morgen in den Hostels der Stadt aufhängen werde. Jeden Donnerstag und Sonntag ist außerdem der Mindil Beach Sunset Market, ein riesiger Markt mit Souvenir-Ständen, aber vor allem mit allerlei Leckereien aus der ganzen weiten Welt! Echt ein toller und sehenswerter Markt, der auch von vielen Einheimischen besucht wird. Von diesem Markt spricht hier jeder, ein echtes Must-Do, wenn man in Darwin ist.

Der heutige Tag beginnt so, wie alle wahrscheinlich Folgenden… Am Mindil Beach. Nach der Nacht trifft man sich hier morgens wieder. Frühstücke und laufe dann in die Stadt, wo ich in sämtlichen Hostels und Reiseagenturen meine ausgedruckten Aushänge bzgl. des Autoverkaufs verteile bzw. aufhänge. Jetzt heißt es abwarten – das wichtigste ist in die Wege geleitet. Nun kann ich mich endlich Darwin widmen. Die Stadt macht einen super Eindruck.

Nachdem ich Darwin nun einen Tag etwas näher erkundet habe, bin ich mir sicher, dass diese Stadt voller Überraschungen steckt. Sie ist nicht nur äußerst schön am Wasser gelegen, verfügt über einige schöne Buchten, sondern hat auch einiges zu bieten. Viele grüne Flecken, Parks, Erholungsanlagen, einen großen, schönen Hafen (doppelt so groß als Sydney Harbour) und einen wirklich lebhaften aber angenehmen CBD (Central Business District). Der asiatische Einfluss hier ist außerdem sehr groß, da Darwin sehr nahe an Asien gelegen ist und hier viele Asiaten leben, was natürlich wieder kulturelle und kulinarische Auswirkungen hat. Darwin hat meiner Meinung nach genau die richtige Größe für eine Stadt (ca. 150.000 Einwohner). Nicht zu groß und anonym, aber dennoch alles vorhanden und mehr oder weniger alles zu Fuß zu erreichen. Gibt also schlimmer Orte, seine letzten Tage in Australien zu verbringen 😉 Vor allem ist das Wetter einfach nur sensationell, genau die richtige Reisezeit. Zur Dry Season ist es zwar immernoch super heiß, aber es regnet so gut wie nie und die Luftfeuchtigkeit hält sich in Grenzen. Zur Wet Season kann man draußen kaum etwas unternehmen. Tatsächlich finden die wichtigsten Events in der Dry Season statt, da man diese lang im Voraus planen kann. Darwin liegt zwar sehr, sehr weit entfernt von anderen, größeren australischen Städten (nördlichste Stadt Australiens), aber dennoch mangelt es hier an nichts. Tatsächlich ist Darwin die modernste australische Stadt. Genau genommen wurde sie in der Vergangenheit bereits zweimal komplett neu aufgebaut. Zuletzt 1974, nachdem Zyklon Tracy die Stadt komplett zerstört hat. Es handelte sich um die größte Evakuation in der australischen Geschichte. Das erste Mal wurde Darwin im zweiten Weltkrieg 1942 von den Japanern komplett zerbombt.

Die letzten Tage habe ich mir den CBD, Fannie Bay, East Point Reserve, Lake Alexander und das NT Museum angeschaut. Außerdem war ich kurz im in der Stadt gelegenen Charles Darwin NP, von wo aus man einen super Ausblick auf die Skyline hat und im Botanischen Garten. Am besten aber gefällt es mir bisher an der Waterfront. Ein sehr moderner Stadtteil, direkt am Hafen gelegen. Da man in Darwin absolut nirgends ins Meer kann (entweder Salzwasser-Krokodile, tödliche Box-Jellyfish oder Haie), wurde hier eine schöne Lagune und ein riesiges Wellenbad zum Baden gebaut.

Nach einer Woche in Darwin muss ich sagen, dass mich diese Stadt, von allen australischen Städten, am meisten überrascht hat. Abgesehen von der super lockeren Atmosphäre und dem überragend guten Wetter (ich weiß schon gar nicht mehr wie Wolken aussehen – immer blauer Himmel) überzeugt mich die Stadt mit ihren vielen Angeboten für die Einwohner bzw. Besucher. Bald jeden zweiten Tag ist irgendwo im Darwin ein anderer Markt. Und alle können sich durchaus sehen lassen. Heute früh war ich beispielsweise auf dem Parap Village Saturday Morning Market, wo es wieder mega leckere, überwiegend asiatische, Köstlichkeiten gab. Im Moment gerade findet am Mindil Beach der India Market mit Live-Musik statt. Morgen dann wieder der legendäre Mindil Beach Sunset Market. Hier lässt sich’s sichtlich gut leben!! Darwin ist unbedingt ein Besuch wert! Tolle Stadt, die voller Überraschungen steckt.

Back in Darwin I headed straight to Mindil Beach which is an esplanade with a huge shady car park where all backpacker (with cars) catch up during get day before spreading out again in the evening spending the night elsewhere hiding from the rangers. I organised some stuff regarding selling my car like putting some ads up, generating some paper ads which I want to hang up in the hostels tomorrow. Every Thursday and Sunday at Mindil Beach there is a market called Mindil Beach Sunset Market. A huge market with souvenirs and yummy food from all over the world. A really nice and worth visiting market which is also visited by the locals.

Today’s day started just like the following ones will start most likely… At Mindil Beach. After spreading out over night all backpackers catch up again in the morning. After having brekkie I walked into the city centre and hung my ads regarding selling the car in all hostels and several travel agencies. Now I have to wait – the most important stuff has been done. Now I can have a decent look at darwin. The city really does seem to be pretty cool.

After exploring Darwin today a little bit closer I’m pretty sure this city is full of surprises. It’s located very nicely at the waterfront, has got some nice bays and there’s really much to do. Lots of greens, parks, recreational areas, a huge nice harbour (twice the size of Sydney harbour) and a really busy but nicely busy CBD. Furthermore there is a huge Asian influence because Darwin is located pretty close to Asia and there are lots of Asians living in Darwin which has got a big cultural and culinary influence. In my opinion Darwin has got the perfect size of a city (population approx. 150k). Not too big and anonymous but everything’s there what needed and to be reached by foot. So there are lots of worse places to spend your last days in Australia 😉 Especially the weather is just kickass, just the right time of the year coming here. It’s still pretty hot during the dry season but in barely rains and the humidity isn’t that bad. During the wet season you can’t do anything outside. Actually most of the events are being held during the dry season because you can plan them well in advance. Even though Darwin is pretty remote (most northern city of Australia), everything is provided here. In fact Darwin is the most modern city in Australia. It’s been completely rebuilt twice in the past. In 1974 cyclone Tracy destroyed all of the city. It’s been the largest evacuation in Australia’s history. The first time the Japanese bombed Darwin completely during World War II in 1972. 

The last days I had a look at the CBD, Fannie Bay, East Point Reserve, Lake Alexander and the NT museum. Furthermore I went to Charles Darwin NP, from where you’ve got an amazing view of the skyline and to the Botanical Gardens. But so far I liked the waterfront the most. A very modern part of the city right near the harbour. In Darwin you can’t swim anywhere in the ocean. You either get eaten by salties, killed by venomous box jellyfish or sharks. So they built a nice lagoon and an awesome big wave pool to swim in.

After spending one week in Darwin I have to say that this city surprised me the most out of all Australian cities I’ve been to. Besides the super laid back lifestyle and the best weather ever (I don’t know anymore how clouds are looking – sky is always blue) this city convinces me with all the stuff to do and offered to all residents and tourists. Almost every second day there’s another market in town. And all of them are great. This morning I’ve been to the Parap Village Morning Market which was again lots of delicious mostly Asian food. Right now at Mindil Beach the India Market is going on with live music. Tomorrow again the legendary Mindil Beach Sunset Market. A bloody good lifestyle is going on here!! Darwin is definitely worth to visit! A great city full of surprises.

  

                

Advertisements

One thought on “The Top End: Darwin

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s